Wer ist Horst? (Und heißt er wirklich so?)

Horst, 31, war in der Logistikbranche tätig und ist am glücklichsten, wenn er in einer Halle oder im Sand ist: denn sein Herz schlägt für Volleyball. Und wenn gerade kein Training ist, versucht er den alternden Körper im Kraftraum fit zu halten. Neben Sport legt Horst großen Wert auf seine Ernährung – und da hat er eine krasse Kehrtwende durchgemacht. Früher bestand sein Speiseplan fast ausschließlich aus Tiefkühlpizza und Döner – inzwischen lebt er zum Großteil vegan und vor allem gesund. Eines von vielen Beispielen, die zeigen: Horst ist ein ganz-oder-gar-nicht-Mensch. Wenn er was anfängt, dann gibt er 100 Prozent. Egal ob beim Erstellen des Blogs, beim Schneiden von Videos bis tief in die Nacht oder eben bei der Reiseplanung. Gerade im Letzteren geht er komplett auf und heckt dabei meist ein straffes Programm aus. Er liebt das südostasiatische Flair, hat eine komische Leidenschaft für Flugzeuge und Geografie und fasziniert sich seit unserem Besuch in Indonesien für Vulkane, die er liebend gerne besteigt und anschaut!

Kommen wir aber zur Ausgangsfrage zurück: Heißt Horst wirklich Horst? Jein. Also eigentlich nicht. Horst ist ein Spitzname, der sich aus seinem Nachnamen ableitet. Aber für seine Freunde ist und bleibt er Horst.

Wer ist Helen?
Helen, 29, hat als Journalistin gearbeitet – und liebt ihren Job. Aber Blogartikel anstelle von Zeitungstexten zu schreiben, ist auch eine schöne Abwechslung. Auch Helen ernährt sich überwiegend vegan und gesund, aber im Gegensatz zu Horst ist Sport bei ihr eher Mittel zum Zweck und weniger Leidenschaft. Denn getreu dem Motto Balance is key lässt sie es sich gerne gut gehen: Sie liebt Essen, Kaffee und Wein. Generell ist sie eher ein Genießer-Mensch und verbringt ihre Freizeit gerne mit Freunden und Familie – am liebsten in entspannten Cafés, leckeren Restaurants oder überall dort, wo man es sich gut gehen lassen kann.

Auf Reisen ist sie am glücklichsten, wenn das Meer in der Nähe ist und die Sonne scheint. Dazu noch eine Massage oder ein True Crime-Podcast und der Tag ist perfekt! Aber in dem vermeintlichen Genießer-Mensch steckt auch eine kleine Abenteurerin, die mehr und mehr zum Vorschein kommt: Ob nun Rafting, Canyoning oder die wildesten Wanderungen abseits der Pfade – Helen ist sich für nichts zu schade und entdeckt dabei ihre Grenzen neu. Außerdem hat sie keine Angst vor Spinnen. Nicht nur deswegen ist sie die perfekte Partnerin – egal ob auf Weltreise, im Alltag oder in jedem erdenklichen Zukunftsszenario.

die favoriten von ...

horst

helen

Unsere Reisechronologie