Koh Lipe

Thailand

Koh Lipe - Die Malediven von Thailand

Koh Lipe, die südlichste und eine der kleinsten Inseln Thailands, wird wegen ihres unglaublich klaren Wassers und der traumhaften Strände auch als „die Malediven von Thailand bezeichnet“. Denn Koh Lipe bietet mehrere wunderschöne Sandstrände und eine tolle Unterwasserwelt: Das Meer ist nicht nur glasklar, sondern es gibt auch viele Korallenriffe, sodass sich die Insel perfekt zum Schnorcheln und Tauchen anbietet. Dazu kommt eine sehr entspannte Stimmung, denn es gibt kaum motorisierten Verkehr und du kannst alles zu Fuß erkunden. Ein Geheimtipp ist Koh Lipe allerdings schon lange nicht mehr und weil die Insel wirklich sehr klein ist, kann es recht voll werden – zumindest in der Hauptsaison, weswegen wir einen Besuch kurz vor oder nach der Hauptreisezeit empfehlen, wenn weniger Touristen unterwegs sind, es aber trotzdem sonnige Tage gibt. In diesem Koh Lope Guide zeigen wir dir, wie du am besten auf die Insel kommst, welche Strände und andere Highlights dich auf Koh Lipe erwarten, geben Tipps zu Unterkünften und Restaurants und verraten dir, was das alles kostet.

Thailand Koh Lipe

Koh Lipe - Wichtige Infos

Das Wetter auf Koh Lipe im Südwesten Thailands ist ganzjährig tropisch heiß um die 30°C. Die beste Reisezeit ist die Trockenzeit zwischen Dezember und April. Von Mai bis November ist Regenzeit, wo es häufig zu starken Regenfällen kommt. Hier muss jeder selbst abwägen, was ihm wichtiger ist: Mehr Touristen und besseres Wetter oder weniger Touristen und wechselhaftes Wetter. Aber bedenke, dass Koh Lipe sehr klein ist und die Aktivitäten bei Regen sind sehr begrenzt.

Als deutscher Staatsbürger erhältst du bei Einreise nach Thailand eine Aufenthaltsgenehmigung von 30 Tagen (hierbei handelt es sich um kein Visum!). Dieser Aufenthalt kann vor Ort bei einer Immigrationsbehörde für weitere 30 Tage für 1900 THB (50 €) verlängert werden, womit man ohne Visum insgesamt 60 Tage in Thailand bleiben kann.

Wer länger als zwei Monate bleiben will, kann vorab das sogenannte Tourist Visa (TR) beantragen. Dieses ist von Anfang an 60 Tage gültig und kann ebenfalls um 30 Tage verlängert werden, womit man insgesamt drei Monate in Thailand bleiben kann. Weitere Infos dazu findest du auf der offiziellen Seite.

Bei der Einreise wird ggf. nach einem Rückflug- bzw. Weiterreiseticket gefragt. Wenn du kein Ausreiseticket hast, können wir dir den Service von onwardticket.com* empfehlen. Dort kannst du für 16 USD ein Ticket kaufen, das automatisch nach 48 Stunden wieder verfällt.

Koh Lipe ist eine sehr kleine Insel, auf der du alles zu Fuß erkunden kannst. Es gibt wunderschöne Strände und eine tolle Unterwasserwelt, aber abgesehen davon, kann man auf Koh Lipe ehrlicherweise nicht besonders viel machen. Deswegen würden wir einen Aufenthalt von drei Tagen empfehlen. Wenn du in einer der zahlreichen Tauchschulen tauchen lernen möchtest, solltest du entsprechend etwas mehr Zeit einplanen.

In Thailand zahlst du mit dem thailändischen Baht (THB), wobei 1 EUR circa 40 Baht entspricht. Auf der Walking Street auf Koh Lipe gibt es mehrere Geldautomaten. Zum Geld abheben empfiehlt sich eine gute Reisekreditkarte, wie die kostenlose Visa Debitkarte von der DKB*, mit der du weltweit kostenlos Geld abheben kannst. In Thailand wird bei jeder Abhebung trotzdem eine Geldautomatengebühr von ca. 5-6 € fällig, weswegen es sich lohnt, möglichst viel Geld abzuheben. Bargeld ist auf Koh Lipe bei vielen Geschäften und Restaurants die bevorzugte Bezahlmethode und wenn du mit Karte zahlst, fallen meistens 3 Prozent Gebühr an.

Koh Lipe ist etwas teurer als andere Inseln und Orte in Thailand, vor allem was die Unterkünfte angeht. Außerdem fällt eine Gebühr vonn 200 Baht (5,20 €) an, sobald du die Insel betrittst, denn Koh Lipe ist Teil des Tarutao Marine Nationalparks. Essen und Trinken, Aktivitäten und alles, was so zu den täglichen Ausgaben zählt, ist unserer Erfahrung nach aber trotzdem günstig und auf jeden Fall auch für Backpacker geeignet. Im Detail kommen wir dazu weiter unten im Abschnitt Kosten.

Das Wlan ist in vielen Unterkünften auf Koh Lipe nicht besonders gut, sodass wir dir eine lokale Sim Karte von AIS oder TrueMove empfehlen würden. Diese kannst du bei Handyshops oder 7-Eleven Filialen auf der Walking Street kaufen. Bei 7-Eleven gibt es eine SIM Karte von True Move mit unlimitiertem Datenvolumen für 30 Tage für 9 Euro. Beim Kauf musst du deinen Reisepass (oder ein Foto davon) zeigen.

Der Blog als Vlog

Alles Infos und Highlights aus diesem Blogbeitrag findest du auch auf YouTube in unserem Vlog!

Anreise nach Koh Lipe Thailand

Minivan in Thailand
Hafen in Pakbara

Koh Lipe liegt ganz im Südwesten Thailands, nahe an der Grenze zu Malaysia und ist nur mit dem Boot zu erreichen. Du kannst von vielen Orten in Thailand anreisen, aber teilweise dauert das recht lange, weil Koh Lipe etwas ab vom Schuss liegt. Am einfachsten ist es, wenn du dich bereits in der Region Krabi aufhältst. In Touragencies kannst du Transporte als Gesamtpaket buchen, in denen die Fahrt mit dem Minivan sowie mit dem Speedboat inkludiert sind. Dann fährst du zunächst mit dem Minivan nach Pakbara, einem kleinen Hafenort, von wo aus die Schiffe nach Koh Lipe ablegen. Von Ao Nang beispielsweise dauert die Fahrt nach Pakbara mit einem klimatisierten Minivan rund viereinhalb Stunden (inklusive Mittagspause). Von dort aus geht es dann circa eineinhalb Stunden mit dem Speedboat nach Koh Lipe. Wir haben die Fahrt anders herum gemacht und dafür pro Person 1.100 Baht (28,50 €) bezahlt. Alternativ kannst du auch von den nördlich gelegenen Inseln wie Phuket (5 Stunden) oder Koh Lanta (3 Stunden) mit dem Boot anreisen. Und wenn du dich vorher in Malaysia aufhältst, gibt es auch die Möglichkeit, von der malaysischen Insel Langkawi nach Koh Lipe zu fahren, was wir auch gemacht haben und weiter unten im Abschnitt Weiterreise nach Langkawi ausführlich beschreiben. Die verschiedenen Möglichkeiten kannst du dir online auf Seiten wie bookaway.com* oder 12go.asia anschauen und darüber auch buchen. Übrigens musst du bei Ankunft auf Koh Lipe eine Gebühr in Höhe von 200 Baht (5,20 €) bezahlen, weil die Insel Teil des Tarutao Marine Nationalparks ist.

Koh Lipe Thailand - Top 6 Highlights

Koh Lipe ist zwar eine ziemlich kleine Insel, auf der du in nur wenigen Stunden alles zu Fuß ablaufen kannst – aber das heißt nicht, dass sie nicht trotzdem einige wunderschöne Spots und coole To Do’s zu bieten hat! Im Folgenden stellen wir dir unsere Top 6 Highlights auf Koh Lipe vor, die du bei deinem Besuch auf der paradiesischen Insel auf keinen Fall verpassen solltest:

Pattaya Beach
Der Pattaya Beach ist der Hauptstrand auf Koh Lipe und auch der Ort, wo du mit dem Boot ankommen wirst. So war es auch bei uns und dementsprechend war der Anblick des Pattaya Beaches das erste, was wir von Koh Lipe gesehen haben und ich sage mal so: Der Anblick enttäuscht nicht! Das Wasser ist unglaublich klar, der Strand super lang mit weißem, feinen Sand – es sieht wirklich paradiesisch aus. Aber der Pattaya Beach kann in der Hochsaison auch ziemlich voll werden, es befinden sich viele Longtail Boote im Wasser und es gibt einige Bars, Restaurants und Resorts direkt am Strand ebenso wie das kleine Immigration Office (für die Anreise und Abreise nach Langkawi).

Walking Street
Koh Lipe ist so klein, dass man alles zu Fuß machen kann und es nur ein paar Straßen und kaum motorisierten Verkehr gibt. Roller ausleihen kannst du zum Beispiel keine, aber es gibt kleine Motortaxis und einige Locals fahren Roller. Das touristische Zentrum der Insel ist die Walking Street, die direkt am Pattaya Beach startet und sozusagen die Hauptstraße von Koh Lipe ist. Dort sammeln sich Unterkünfte, Restaurants und Bars, aber auch Souvenir- und Klamottenläden, Tattoo- und Massagestudios sowie eine 7 Eleven-Filiale und einen Geldautomaten – also eigentlich alles, was man als Tourist so brauchen könnte. Dazu kommt leckeres Streetfood und Abends gibts in einigen Bars Live Musik.

Sunrise & Sunset Beach
Koh Lipe hat drei größere Strände: Neben dem Hauptstrand Pattaya sind das der Sunrise und der Sunset Beach. Der Sunrise Beach befindet sich auf der Ostseite der Insel und bietet sich – wie der Name schon sagt – dafür an, den Sonnenaufgang zu schauen. Der Strand hat uns gut gefallen, vor allem wegen des Restaurants Benny’s On The Beach, wo wir sehr gerne zum Essen und Arbeiten hingegangen sind. Der Sunset Beach befindet sich auf der Westseite der Insel und – du hast es geahnt – von dort hat man den besten Blick auf den Sonnenuntergang. Zum Sunset lohnt sich der Strand, aber um sich tagsüber zu Sonnen und zum Schwimmen fanden wir die anderen Strände auf Koh Lipe schöner.

Schnorcheln und Tauchen
Die Hauptaktivitäten auf Koh Lipe sind Schnorcheln und Tauchen. Du findest auf der kleinen Insel viele Tauchschulen, die auch Testtauchgänge anbieten, wenn du es mal ausprobieren willst. Sonst kannst du auch deinen Tauchschein machen oder verschiedene Tauchgänge buchen. Zum Schnorcheln gibt es mehrere Möglichkeiten: Du kannst dir einfach eine Schnorchelbrille schnappen und ins Wasser gehen, denn die Korallenriffe beginnen sehr nah vor den Stränden. Oder du buchst einen Schnorchelausflug, wo du mit dem Boot zu verschiedenen Spots gefahren wirst. Auf irgendeine Weise solltest du dir die Unterwasserwelt auf jeden Fall anschauen, denn so klares Wasser findet man nicht oft!

North Point Beach
Auch wenn alle Strände auf Koh Lipe wunderschön sind, hat uns der North Point Beach noch mal mehr begeistert! Der Strand ist etwas kleiner als die drei anderen, befindet sich an der Nordspitze der Insel und geht in den Sunrise Beach über. Auch hier ist das Wasser wieder unglaublich klar und bietet sich zum Schnorcheln an – du kannst sogar ohne Schnorchelbrille Fische sehen! Auch am North Point Beach ist der Sand weiß und fein, es gibt einige Felsen und Beachbars. Insgesamt ist es hier trotz einiger Hotelanlagen recht ruhig und es herrscht eine sehr entspannte Atmosphäre. Vom Strand aus blickt man übrigens rüber auf Koh Adang, die Nachbarinsel Koh Lipes. 

Ausflug nach Koh Adang
Koh Adang ist die Nachbarinsel von Koh Lipe und fünf Mal so groß, aber fast komplett naturbelassen. Es befinden sich dort lediglich zwei Unterkünfte, in denen du natürlich übernachten kannst – oder du machst einen Tagesausflug auf die Insel. Dazu kannst du dir ein Kayak leihen oder mit dem Taxiboot vom Sunrise Beach fahren, was pro Fahrt pro Person 100 Baht (2,60 €) kostet und nur ein paar Minuten dauert. Auf Koh Adang warten schöne Strände und eine tolle Unterwasserwelt auf dich. Wir waren dort Schnorcheln, was sich echt gelohnt hat. Außerdem kannst du auf den Chado Cliff Viewpoint wandern. Von dort oben hast du einen spektakulären Ausblick auf das Meer und auf Koh Lipe!

Du bist noch unsicher, was du alles in deinen Rucksack packen musst? Dann schau mal hier vorbei!

Koh Lipe - Unterkünfte

Lipe Inn auf Koh Lipe
Großes Doppelzimmer mit Klimaanlage

Generell sind die Unterkunftspreise auf Koh Lipe höher als in anderen Orten in Thailand und du findest viele hochpreisige Resorts direkt am Strand. Aber nach wie vor gibt es Hostels und einfache Hotels, die auch für Backpacker bezahlbar sind. Wir haben uns für das Lipe Inn* entschieden, was etwas über unserem Budget lag. Das Hotel haben wir bei booking.com* gebucht und dort kurz vor Start der Hauptsaison Ende November 34 Euro pro Nacht für ein Doppelzimmer mit eigenem Bad und Klimaanlage bezahlt. Vor Ort haben wir ein kostenloses Upgrade in ein größeres Zimmer bekommen und für die Verlängerung vor Ort nur noch 26 Euro pro Nacht bezahlt. Die Unterkunft liegt auf der Walking Street und ist damit sehr zentral, war aber trotzdem sehr ruhig. Das Zimmer ist geräumig und sauber, es gibt einen Kühlschrank und bei Bedarf wird täglich gereinigt. Das einzige Manko für uns war, dass sich vor dem Fenster direkt das Nachbargebäude befindet und somit kaum Licht ins Zimmer kommt. Trotzdem finden wir, dass das Lipe Inn für Koh Lipe ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und können es auf jeden Fall weiterempfehlen. Wenn dein Budget etwas höher ist, kannst du dir auch eine Unterkunft direkt an einem der Strände suchen. Dort gibt es viele schöne Resorts, wie zum Beispiel das Lipe Beach Resort* am Sunrise Beach, das Zodiac Seesun Resort* am North Point Beach oder das Mali Resort* am Pattaya Beach.

Affiliate Links & Kaffeekasse
Bei den mit (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Gleicher Preis für dich, kleine Provision für uns, um den Kanal zu unterstützen! Alternativ kannst du uns auf einen virtuellen Kaffee einladen, denn wir verzichten für eine bessere Nutzerfreundlichkeit auf dem Blog auf Werbeanzeigen.

Restaurants & Daily Life

Straßenzug auf Koh Lipe
Palmen so weit das Auge reicht
Frühstück bei Benny's

Wie bereits erwähnt, spielt sich das allermeiste auf der Walking Street ab, die vom Pattaya Beach in Richtung Sunset Beach führt und wo du die meisten Restaurants und Bars findest. Wenn es günstig, aber gut sein soll, können wir das Banana Tree Restaurant empfehlen. Hier haben wir eigentlich jeden Tag Pad Thai (2 €) oder Massaman Curry (4 €) gegessen. Etwas teurer, aber schön zum Frühstücken ist das Bloom Café und Hostel schräg gegenüber. Eine echte Institution und schwer zu übersehen (oder besser zu überhören) ist Madame Yoohoo, die immer an der Straße vor ihrem Restaurant steht und laut „Yoohoo“ ruft. Bekannt ist der Laden besonders für Roti (thailändische Pfannkuchen), die wir dort aber nicht probiert haben. Du findest auf der Walking Street übrigens ganz viele Roti Stände und solltest das unbedingt mal testen! Eine unserer Lieblingsanlaufstellen war das Benny’s on the Beach, was Unterkunft, Tauschschule und Restaurant in einem ist und sich am Sunrise Beach befindet. Das Restaurant ist komplett vegetarisch/vegan und es gibt neben Thai Food auch ganz viele westliche Gerichte. Besonders empfehlen können wir den Scrumbled Tofu mit selbst gebackenem Brot sowie Erdnussbutter und selbst gemachter Marmelade. Wenn es mal etwas anderes als Thaifood sein soll, kannst du dir bei Paolo Italian Pizza Pizza aus dem Holzofen holen – war nicht die beste Pizza unseres Lebens, aber schon lecker und da man einzelne Stücke kauft, auch als Snack gut geeignet. Nachmittags und abends haben super viele Restaurants und Bars Happy Hour Angebote und in einigen gibt es Live Musik, zum Beispiel in der Passion Gastro Bar.

Koh Lipe Thailand - Kosten

Koh Lipe hat den Ruf, eine der teuersten Inseln Thailands zu sein – aber wir fanden es günstiger als angenommen. Was stimmt, ist, dass die Unterkunftspreise vergleichsweise hoch sind. Wir haben Ende November, kurz vor Start der Hochsaison, ein schönes Doppelzimmer für 34 Euro bekommen, aber in der Hochsaison können die Preise ansteigen. Beim Essen gibt es genügend Budget-Optionen und Gerichte wie Pad Thai findest du schon für 2 Euro. Für Aktivitäten wie Schnorchelausflüge und Tauchgänge kann man Geld ausgeben, aber man kann sich auch einfach eine Schnorchelbrille schnappen oder die Zeit an den Stränden genießen. Wir haben auf Koh Lipe im Schnitt 37 Euro pro Person pro Tag ausgegeben – die Insel ist also durchaus auch für Backpacker bezahlbar.

Weiterreise nach Malaysia (Langkawi)

Speedboat im Hafen von Langkawi
Immigration am Strand in Thailand

Nach deinem Aufenthalt auf Koh Lipe kannst du natürlich mit der Fähre zurück aufs thailändische Festland nach Pakbara fahren oder auf weiter nördlich gelegene Inseln wie Koh Lanta oder Phuket – aber du kannst auch super einfach nach Malaysia weiterreisen. Denn Koh Lipe liegt ganz im Südwesten Thailands, sehr nah an der Grenze zu Malaysia und die malaysische Insel Langkawi ist nur rund 70 Kilometer entfernt. Dort kannst du mit einem Speedboat übersetzen, was du entweder online, zum Beispiel über bookaway.com* oder 12go.asia oder in einer Tour Agency vor Ort buchen kannst. Es gibt verschiedene Anbieter, die am Pattaya Beach in Koh Lipe abfahren, aber an unterschiedlichen Häfen in Langkawi ankommen (Telaga Harbour Marina oder Kuah Jetty). Wir haben den Transfer umgekehrt gemacht und dafür 33 Euro pro Person (inkl. Transport vom Hotel auf Langkawi zum Hafen) bezahlt. Der Ablauf ist gut organisiert und inkludiert natürlich auch die Ausreise aus Thailand und die Einreise nach Malaysia, die für deutsche Staatsbürger übrigens für bis zu 90 Tage visafrei ist. Die Bootsfahrt an sich dauert circa eineinhalb Stunden. Du kannst den Trip Langkawi – Koh Lipe übrigens auch als Roundtrip buchen, also direkt ein Hin- und Rückfahrtticket kaufen, wenn du auf eine der beiden Inseln nur einen Abstecher machen möchtest.

Koh Lipe Thailand - Fazit

Vor unserer Reise nach Koh Lipe haben wir ganz gemischte Meinungen über die Insel gehört, von sehr schön bis sehr voll. Unserer Meinung nach stimmt beides: Wer Abgeschiedenheit und Ruhe sucht oder abseits des Massentourismus unterwegs sein will, der sollte nicht nach Koh Lipe reisen. Denn die Insel ist klein und beliebt bei Touristen, sodass es einfach voll wird, darauf sollte man sich einstellen. Dennoch fanden wir es Ende November, also kurz vor Beginn der Hauptreisezeit, nicht zu überfüllt.

Wer Lust auf unberührte Natur hat, der fühlt sich vermutlich auf der ruhigen Nachbarinsel Koh Adang wohler. Oder man verbindet die beiden Inseln miteinander, denn in nur 10 Minuten kann man mit dem Longtailboot von der einen zur anderen fahren. Die Strände und vor allem das Meer vor Koh Lipe sind aber in jeden Fall ein Traum – so klares Wasser haben wir noch nie gesehen! Da können wir schon verstehen, wo der Spitzname „die Malediven von Thailand“ herkommt.